• Die Umgebung

    Die Umgebung

 

 

 

*** Unser Strandhaus wird 2020 saniert!

Nach der Sanierung gelten neue Preise. Wir informieren Sie rechtzeitig! ***
Die Bilder in der Anzeige entsprechen dem momentanen Zustand, sind also vor dem Umbau aufgenommen. Selbstverständlich gibt es aktuelle, wenn alles fertig ist! 

Umgebung

VINARÒS

 

Die Stadt Vinaròs, das „nördliche Tor“ der Costa del Azahar, befindet sich in der Provinz Castellòn an der Grenze zur Provinz Tarragona zwischen den Großstädten Barcelona und Valencia. Die Fischerstadt mit ca. 28.000 Einwohnern bietet alles, was man zum entspannten Leben und einem erholsamen Urlaub benötigt:

In fußläufiger Entfernung vom Strandhaus finden Sie zahlreiche Bars und Restaurants für jeden Geschmack. Shopping in den individuellen Ladengeschäften der Innenstadt bietet eine kreative Abwechslung zum Strandaufenthalt. Besonders an Vinaròs ist der unmittelbar über die Strandpromenade zu erreichende Sandstrand: So lassen sich städtischer Einkaufstrubel und direkt anschließende Erholung wunderbar kombinieren.

Vinaròs zeichnet sich aus durch eine sehr gute Infrastruktur, so dass eine optimale Versorgung vor Ort für alle Bereiche gewährleistet ist.

Es gibt z.B. viele Supermärkte und kleine Lebensmittelläden, Friseure, Ladengeschäfte verschiedenster Branchen, Apotheken, Ärzte, Zahnärzte sowie ein modernes Krankenhaus. Vinaròs und die Region überzeugen durch ihren Facettenreichtum: die warmen Sommer, das milde Klima im Winter, abwechslungsreiche Landschaften, unberührte Natur fern vom Massentourismus, insbesondere die einsamen, abgelegenen Felsbuchten – und doch gut erreichbare touristische Attraktionen, Sehenswürdigkeiten sowie kulturell bedeutsame Großstädte.




Umgebung-Die Region

In der Umgebung von Vinaròs findet man eine abwechslungsreiche Landschaft mit vielen Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten:

Meer und Strand, historische Städte, Burgen und Klöster, Berge, Flüsse, Wälder – ein Traum für Erholung und Kultur-Genuss.

Außerdem bieten sich zahlreiche Sportmöglichkeiten: neben Schwimmen, Schnorcheln und Tauchen im Mittelmeer kann man sich auch an der Wasseroberfläche sportlich betätigen, z.B. Tret- und Ruder-Boot fahren, Kite-Surfen oder Segeln. Golfen, Laufen und Wandern, Radfahren, Klettern oder Landschaft und Natur auf dem Pferderücken entdecken und genießen – es gibt für beinahe jede Vorliebe ein passendes Angebot.

Auch Abenteuer und Vergnügen kann man in gut erreichbaren Einrichtungen erleben.

Hier stellen wir Ihnen kurz einige Beispiele und Möglichkeiten vor:
 



Costa del Azahar – Die Küste der Orangenblüte

Costa del Azahar – Die Küste der Orangenblüte

Costa del Azahar – Die Küste der Orangenblüte

Die Gegend um Vinaròs sowie die Stadt Vinaròs selbst machen dem Namen „Küste der Orangenblüte“ alle Ehre.

Dies erleben Sie bereits, wenn Sie durch die Stadt fahren.

Deutlicher wird dies auf den Straßen, die ins Umland führen: zahlreiche Orangenplantagen säumen die Wegesränder und verzaubern die Landschaft im Frühling in ein wahres Blütenmeer.

Im Winter, der Zeit der Ernte, bieten die frischen Früchte ein umwerfendes Geschmackserlebnis.

Talsperre Ulldecona

Talsperre Ulldecona

Talsperre Ulldecona

Auf dem Weg zur Talsperre Ulldecona durchfährt man den Ort La Sénia, einst das Zentrum der spanischen Möbelproduktion. Der Fluss Riu de la Sénia, der nicht weit von Vinaròs ins Meer mündet, wird durch die Talsperre reguliert.

Der Stausee bietet neben einem atemberaubenden An- und Ausblick auch den Startpunkt für Wanderungen in die Berge. Auch per Boot lässt sich die abwechslungsreiche und auf wunderbare Weise wild und rau anmutende Landschaft bewundern. Mit etwas Glück zeigen sich sogar Steinböcke, Geier und Adler.

Naturpark Jardì Sòl Riu

Naturpark Jardì Sòl Riu

Naturpark Jardì Sòl Riu

Nur wenige Meter hinter dem nördlichen Stadtrand von Vinaròs betritt man ein zu jeder Jahreszeit wunderschönes Naturschutzgebiet.

In dem Gebiet befinden sich ein FKK-Strand und ein separat ausgewiesener Hundestrand.

Entlang der Klippen schlängeln sich viele Pfade durch die im Sommer blühende Landschaft. Auf den Felsen im Meer kann man im Winter zahlreiche Kormorane beobachten.

Der Riu de la Sénia und seine Ufer bilden einen speziellen Lebensraum für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten. Der Fluss stellt außerdem die Grenze zwischen den Regionen Valencia und Katalonien dar.

Ebro-Delta

Ebro-Delta

Ebro-Delta

Das nicht einmal eine Autostunde entfernte Ebro-Delta stellt mit einer Fläche von beinahe 320 km² das zweitgrößte Feuchtgebiet Spaniens dar. Somit ist dies auch die fruchtbarste Gegend und gilt durch den Anbau von Obst und Gemüse, aber auch durch den Reisanbau als die „Speisekammer Spaniens“.

Etwa ein Drittel des Gebietes wurde als Naturpark ausgewiesen, so dass hier zahlreiche Tier- und Pflanzenarten ungestört leben können. Nicht nur für Vogelliebhaber und Ornithologen lohnt sich der Besuch des Ebro-Deltas: viele verschiedene Wasservögel und bei uns heimische Zugvögel überwintern hier, ziehen ihre Jungen groß oder legen Rast auf ihrer Reise noch weiter in den Süden ein. Außerdem lockt der außergewöhnliche Fischreichtum viele Angelfreunde an.

Entspannen kann man in den Strandcafés, an den Stränden oder bei einer Schifffahrt auf dem Ebro. Aber auch wassersportliche Aktivitäten sind hier möglich: Surfen oder Kite-Surfen kann man hier in einer Surfschule erlernen.

Peniscola

Peniscola

Peniscola

Die Burg in Peniscola ist ein absolut sehenswertes Ausflugsziel und nach ca. 20 km und einer halben Stunde Autofahrt erreicht. Romantische, enge Gässchen, individuelle Kunsthandwerkerlädchen und klassische Souvenirshops offerieren für jeden Geschmack das passende Mitbringsel oder Erinnerungsstück.

Das Flair der auf einen Felsen gebauten Burg, deren Geschichte sogar bis ins Jahr 1000 v. Chr. zurückgeht, beeindruckt nicht nur Touristen: einige Szenen sowohl des Historienfilms „El Cid“ als auch der Serie „Game of Thrones“ wurden vor der mittelalterlichen Kulisse gedreht.


Außerdem befindet sich in Peniscola der Jardín del Papagayo: beobachten Sie exotische Vogelarten und erfahren Sie spannende Informationen über die dortigen Zuchtprogramme.

Morella

Morella

Morella

Nach ca. einer Stunde Fahrtzeit gelangt man in das mittelalterliche Bergdorf Morella, das sich selbst – zurecht – als „eines der schönsten Dörfer Spaniens“ bezeichnet. Der im Sommer hochfrequentierte Ort verzaubert durch seine historische Atmosphäre, als könne man die Geschichte des Mittelalters hier tatsächlich erleben.
Die zahlreichen kleinen Lädchen, der mittelalterliche Markt sowie die imposante Kirche Santa María Le Mayor laden auch in der Hochsaison zum Schlendern und Verweilen ein.

Golfplatz Panorámica

Golfplatz Panorámica

Golffreunde kommen in den Genuss einer ganz besonderen Gelegenheit: Nach ca. 20 Autominuten haben Sie den beeindruckend schönen 18-Loch-Golfplatz in San Jordi erreicht. Dieser Kurs wurde von Bernhard Langer entworfen!

Tarragona

Tarragona

Die Mauern von Tarragona werden als das älteste römische Bauwerk außerhalb Italiens bezeichnet. Die Stadt wurde als „Tarraco“ schon in der Antike gegründet und erlebte ihre Blütezeit im 1. und 2. Jahrhundert n.Chr. während der römischen Kaiserzeit.

Im Jahr 2000 wurde das Archäologische Ensemble von Tarragona zum Weltkulturerbe erklärt. Hier ist Geschichte lebendig und erlebbar.

Barcelona und Valencia

Barcelona und Valencia

Diese beiden großartigen, reizvollen Städte sind mit dem Auto bequem zu erreichen, aber auch per Zug: je nach Verbindung ist man in 2 bis 3 Stunden in Barcelona, oder, in der entgegengesetzten Richtung, in 1,5 bis 2 Stunden in Valencia.

Spaß & Action

Spaß & Action

Kartbahn

Spaß und Geschwindigkeit für Jung und Alt bietet die Outdoor-Kartbahn.

Aquapark

Der Aquapark „Aquarama“ in Benicasim ist nicht einmal eine Autostunde Richtung Süden entfernt und bietet zusätzlich zum Mittelmeer weiteren Wasserspaß für Groß und Klein.

Freizeitpark Port Aventura

Rund 100 km nördlich von Vinaròs liegt der Vergnügungspark Port Aventura und verspricht einen abenteuerlichen Aufenthalt.

Offcanvas

Das Strandhaus in Spanien. 
Urlaub in der Sonne und am Meer genießen.